Anruf nach Berlin

Laut der 17. Shell Jugendstudie vom Jahr 2015 fühlen sich knapp 70 % der befragten Jugendlichen von Politikern in ihrer Meinung nicht wahrgenommen. Zur Bundestagswahl 2017 hat sich der Kreisjugendring Augsburg-Land (KJR) deshalb un­ter dem Motto “Anruf nach Berlin” ein jugendpolitisches Projekt vorgenommen, um an diesem Umstand etwas zu ändern.

Konkret geht der KJR mit einem zur Videostation umgebauten Wohnanhänger von Mai bis August auf Landkreistour. In dem Wohnwagen haben junge Menschen die Mög­lichkeit, ihre Wünsche, Anregungen und Forderungen an die Politik in Form von Vide­obotschaften festzuhalten. Die Videostation im Anhänger soll den Jugendlichen eine Plattform bieten, frei und unbeeinflusst ihr Statement aufzunehmen. Der Wohnanhä­nger SARA (Statement Auf Raedern) macht auf seiner Tour halt an verschiedenen Einrichtungen der Jugendarbeit. Am Ende einer jeden Projektwoche werden alle auf­gezeichneten Statements zu einem Video zusammengeschnitten und auf dem Youtube-Kanal „AnrufnachBerlin!“ hochgeladen. Ende Juni wird der Kreisjugendring dann den Bundestagsabgeordneten der Region Augsburg in Berlin ein zusammenfassendes Video aus den Statements übergeben und mit den Politikern über die zentralen Anliegen der Jugendlichen diskutieren.

 

Termine „Anruf nach Berlin“

Unsere SARA wird vom 08.05. bis 13.05.17 in Königsbrunn, vom 15.05. bis 19.05.17 in Schwabmünchen, vom 22. bis  24.05.17 in Bobingen, am 25.05. in Stadtbergen, vom 29.05. bis 04.06.17 im Lechfeld und vom 16.06 bis 20.06.17 in Welden vertreten sein und die Meinungen der jugendlichen Gäste festzuhalten.

 

Weitere Infos und Aktuelles zum Projekt finden Sie unter folgenden Links:

www.facebook.com/KreisjugendringAugsburgLand

Die Statements der Jugendlichen werden auf folgendem Youtube-Kanal abrufbar sein: www.youtube.com/KreisjugendringAugsburgLand

Zurück

10.05.2017